Science on demand

Unternehmen möchten die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft ausbauen. Vor allem bei der Qualifizierung und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter* ist die Kooperation mit Hochschulen und Forschungsinstituten ein Ziel ersten Ranges. Die Hürden zu diesem Schulterschluss sind jedoch häufig zu hoch.

Die Firmen haben die finanziellen Mittel. Aber die Wege kreuzen sich noch zu selten. Hier moderiert die Wissenschaftliche Weiterbildung für die Wirtschaft (W3) den Austausch zwischen beiden Seiten.

Die W3-Philosophie "Science on demand" steht für Flexibilität, mit der die Weiterbildungsangebote auf den Bedarf der Firmen zugeschnitten werden. Nach der W3-Devise bringt das Lehr- und Forschungspersonal sein aktuelles wissenschaftliches Wissen an die Stellen der Unternehmen, wo es benötigt wird. Wirtschaft und Wissenschaft profitieren gleichermaßen davon. W3 steht für drei Angebotsformen:

Wir sind Partner der Unternehmen und suchen nach geeigneten Hochschulen und Instituten, um eine Weiterbildung nach Maß durchzuführen.

Wir sind auf Wunsch Assistent der Wissenschaft und gewinnen Teilnehmer für deren Weiterbildungsangebote, zum Beispiel für Master-Kurse und spezielle Firmenfortbildungen.

Wir verstehen uns ebenso als Coach des Einzelnen, der sich beruflich mit einer wissenschaftlichen Fortbildung (weiter-)qualifizieren möchte und hierzu eine Unterstützung bei der Auswahl der passenden Angebote und Formate benötigt.

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit inkludiert die männliche stets auch die
  weibliche Form.

 





Die W3-Philosophie

Science on demand – Grafik


Anzeige
wissenschaftsmanagement

Stifterverband

Home Impressum © 2012 Lemmens Medien GmbH